weitere Links und Literaturhinweise

Eine sehr informative Seite der BZGA im Themenfeld Familienplanung. Hier geht es sehr detailliert um Informationen wenn ein Kind vor oder kurz nach der Geburt stirbt. Hier geht’s zur Seite.

Eine Selbsthilfegruppe in Frankfurt / Main und Offenbach: Hier geht’s zur Homepage.

Es gibt auch in Aschaffenburg eine Selbsthilfegruppe für Sternenkind-Eltern: über die Seite www.tauernde-eltern-aschaffenburg-miltenberg.de kommt man zu den Kontaktdaten dieser Gruppe

„Wenn die Freude Trauer trägt“
Das Angebot von Dagmar Weimer, Dipl. Psychologin und Hebamme für Frauen und Familien zur Beratung und Begleitung in akuten Fällen.

Literatur

Dieses Buch begleitet Eltern einfühlsam auf ihrem Weg durch die Trauer. Sie erfahren, dass sie mit ihren Gefühlen und Reaktionen nicht allein sind, aber auch, dass die Zeit des unsagbaren Schmerzes und der Untröstlichkeit überwunden werden kann.

Hannah Lothrop führt Betroffene durch den Trauerprozess beim Tod ihres Babys und bietet für jeden Schritt konkrete Hilfen zur Heilung von Körper, Geist und Seele an. Die Erfahrungen können im Sinne eigener Werte durchlebt werden – der Grundstein dafür, dass Trauernde an diesen Erfahrungen nicht zerbrechen, sondern wieder zu Hoffnung und neuem Lebensmut finden.

Darüber hinaus zeigt dieses einzigartige Buch allen, die trauernde Eltern begleiten, wie sie mit der eigenen Hilflosigkeit umgehen und Betroffenen beistehen können.

Hannah Lothrop, Gute Hoffnung, jähes Ende
ISBN-13: 9783466346325
ISBN-10: 3466346320

Weitertragen – Das Buch

Während der Begleitung von Eltern in und nach Schwangerschaften nach pränataler Diagnose haben wir festgestellt, dass der gesellschaftliche Habitus nach einem auffälligen Befund am Kind mehrheitlich ein Schwangerschaftsabbruch ist. Nur selten wird konstruktiv über die Alternativen diskutiert: Austragen und Leben mit einem behinderten Kind, palliative Entbindung, Möglichkeit zur Adoptionsfreigabe – Weitertragen. Wir möchten diese Lücke mit diesem Buch schließen. Nicht als Anti-Abtreibungsbuch, ganz im Gegenteil vertreten wir die Meinung, dass diese Entscheidung nur jede Familie für sich selbst treffen kann, von außen unbeeinflusst und dabei möglichst wertfrei begleitet. Diese lebensverändernden Entscheidungen können von werdenden Eltern aber nur durch profunde Aufklärung und intensive Betreuung kompetent getroffen werden. Unser Buch ist damit ein Plädoyer für eine solche Aufklärung, die alle Alternativen mit einschließt.

Kathrin Fezer Schadt und Carolin Erhard-Seidl
Weitertragen – Wege nach pränataler Diagnose
ISBN-10: 3902943130
ISBN-13: 978-3902943132